Produkte

Flüssigstickstoff-Dosiersysteme

Nitrodose G2 Pro

Präzises Flüssigstickstoff-Dosierungssystem für Hochgeschwindigkeitslinien.

Zum Herunterladen des Flyers für das System klicken Sie bitte hier

  • diskrete Dosierung bei Geschwindigkeiten von bis zu 75.000 Flaschen/Stunde und 120.000 Dosen/Stunde, kontinuierliche Abgabe bei höheren Geschwindigkeiten.
     

  • LN2-Zufluss bei max. 7 bar = geeignet für die normale Zuleitung vom Großtank ohne die Notwendigkeit eines Dampf-Phasenseparators
  • Dosiergenauigkeit: 3 %
  • minimale Öffnungszeit des Dosierventils 6 ms für eine leichte Anpassung der Dosiermenge bei allen Liniengeschwindigkeiten.

Nitrodose G2 Pro

Die Basiseinheit verfügt über :

  • vollkommen vakuumisolierte Dosiereinheit aus Edelstahl. elektronische Füllstandsanzeige mit pneumatisch gesteuertem Einlassventil. Dosierarm mit elektrischem Hochgeschwindigkeitsventil.
  • beheizte Düse und Gasabführung
  • integriertes automatisches Düsen-Reinigungssystem, keine zusätzliche Stickstoffversorgung erforderlich. keine zusätzliche Stickstoffversorgung erforderlich.
  • Schnellspülung/kurze Aufwärmzeit
  • Druckregler für Druckluft oder Stickstoffgas für die pneumatische Ansteuerung des Einlassventils.
  • wasserdichte elektrische Verteilerbox mit Edelstahlabdeckung und integriertem LN2-Förderdruckmesser.
  • Siemens S7-1200 Fernbedienfeld mit Siemens KTP600, 6''-Touchscreen HMI (230V/50Hz oder 115V/60Hz) in Edelstahl NEMA; 4 X-Gehäuse und Alarmeinheit.

    oder alternativ
  • Allen Bradley AB1400 Bedienfeld mit AB PanelView Component 600, 6''-Touchscreen HMI (230V/50Hz oder 115V/60Hz) in Edelstahl NEMA; 4 X-Gehäuse und Alarmeinheit.
  • 6 m Stromkabel. 15 m-Kabelsätze optional erhältlich.
  • erweiterte Selbstdiagnose-Logik mit standardmäßig 2 Alarmrelaisausgängen (Profibus optional erhältlich)
  • encoderfähig
  • Totzeit und Dosierungskompensation
  • Speicherung von 5 Rezepten
  • Advanced graphical user interface with doser pictograms and self diagnostics
  • Speed sensor (proximity).
  • erweiterte grafische Benutzeroberfläche mit Dosierer-Symbolen und Selbstdiagnose
  • HMI und Betriebsanleitung sind in den folgenden Sprachen erhältlich: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch
  • vollständige Bedienungs und Serviceanleitung

Optionen

  • Zusätzliche LN2-Zuleitung: Standardlänge beträgt 3 Meter vom Tank zum Dosierer. Zusätzliche Meter sollten über diese Option bestellt werden.  Bajonettverschlüsse sind bei Längen über 12 Metern erforderlich.
  • Standardmäßig ist ein 6 Meter-Kabelsatz vom Dosierer zum SPS inbegriffen. Stattdessen kann ein 15 Meter-Satz bestellt werden.
  • Profibus Kommunikationsschnittstelle zwischen Dosierer und Füller
  • Encoder mit 10 m Kabel und Wellenkupplung (Halterung nicht enthalten) Wellenkupplung für einen Wellendurchmesser von 10 mm Anzahl der Behälter/Drehzahl festlegbar. 
  • HMI und Betriebsanleitungen auf Anfrage auch in zusätzlichen Sprachen verfügbar HMI-Software und Anleitungen sind standardmäßig in den folgenden Sprachen erhältlich: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

 

Besonderheiten

Einen Überblick über die verschiedenen Dosierkopfanordnungen erhalten Sie hier

  • LDV-Heizblock (Heizblock mit geringer Dosierungsgeschwindigkeit), z. B. für Anwendungen in der Heißabfüllung (Teilenummer: 56882N)

  • CIP-Heizblock: automatischer Düsenschutz (Teilenummer: 55103N)

  • kombinierter LDV-/CIP-Heizblock mit den Vorteilen des LDV- und CIP-Heizblocks (Teilenummer: 55300)
  • 3D/CIP-Heizblock (Teilenummer: 55907N)

 

Montage

  • Höhenverstellbares Edelstahl-Untergestell, AISI 304 (auf Anfrage auch als AISI 316 erhältlich). Dieses Untergestell kann entweder auf einem 2x2-Podest befestigt oder mit der Bodenplatte verankert werden.

Go to top